Produktgeschichte: Lupo

Skizzen-Zeichnung verschiedener Lupo Tischleuchten.

Die Lupo Tischleuchte wurde vom Kölner Designer Moritz Putzier in Zusammenarbeit mit dem Recozy Designstudio entwickelt. Diese stylische Tischleuchte vereint Funktionalität mit ästhetischem Design und verkörpert eine schlichte und zugleich exklusive Ergänzung für jeden Schreibtisch oder jedes Büro.

Der Entstehungsprozess dieser Tischleuchte wurde zum einen in erster Linie durch die Umsetzbarkeit im additiven Fertigungsprozess geprägt und zum anderen spielte eine funktionale Alltagsleuchte eine wichtige Rolle. Der Leitsatz der Lupo war: „klein, aber von starker Persönlichkeit“, so Putzier. Mit ihrer sympathischen und ein wenig figürlich wirkenden Form hat die Lupo einen hohen Wiedererkennungswert und erzeugt durch die beidseitigen Diffusor ein einzigartiges Ambientelicht.

Die aufrechte Formgebung der Lupo verbindet ein praktisches Design mit zeitloser Eleganz und erinnert an eine große Lupe. Ihr sauberer Look lässt sich perfekt in den verschiedensten Räumen einfügen und sie taucht jedes Zimmer in ein hell warmes Licht. Direktes Licht oder indirekte Beleuchtung? Mit der Lupo werden beide Funktionen in einem Produkt vereint. Durch den beidseitig ausgerichteten Diffusor kann die Lupo als Schreibtisch- oder Leselampe verwendet werden und gleichzeitig gemütliches Wohlfühllicht erzeugen.

Lupo ist sehr flexibel einsetzbar und gesellt sich aufgrund der kompakten Größe überall im Haushalt gerne dazu, auch wenn wenig Platz ist – auf dem Nachtisch, dem Fensterbrett, im Regal oder auf dem Schreibtisch. Vor allem die beidseitige Lichtprojektion macht die Lupo besonders und der funktionale Gedanke dieser Leuchte wird mit einer atmosphärischen Lichtidee kombiniert.

Ein Portraitfoto von dem Kölner Designer Moritz Putzier.

Über den Designer: STUDIO MORITZ PUTZIER ist ein multidisziplinäres Designbüro mit Sitz in Köln. Die Designleistungen konzentrieren sich dabei auf Möbel und Leuchten sowie nutzerorientierte Produkte und Einrichtungskonzepte.

Der in München geborene und in Bremen an der Hochschule für Künste studierte Produktdesigner Moritz Putzier lebt und arbeitet heute in Köln. Schon während seines Studiums konnte Putzier erste Entwürfe serienreif entwickeln und mit Partnern aus der Möbelindustrie auf den Markt bringen. Mit seinem in 2015 gegründeten Studio für Produktgestaltung wurde er bereits mehrfach mit Designpreisen ausgezeichnet. So auch als "Newcomer Finalist 2016“ des German Design Awards. Die Projekte von Moritz Putzier reichen von Möbel- und Leuchtenentwürfen über die Gestaltung von nutzerorientierten Industrieprodukten bis hin zu Raumkonzepten. All diese Bereiche verbinden seine oftmals spielerische Leidenschaft zum Detail sowie die Faszination für technische Raffinessen. Dabei versteht er Design stets als Bindeglied zwischen den Menschen und ihrer Umwelt.